Meyer Motoren - Immer die richtige Wahl
  40 Jahre Motoreninstandsetzung
  Made in Germany aus Tradition
Die Mitarbeiter
  Unternehmen
Navigationslinks überspringen

Die Geschichte des Unternehmens

Endmontage 1976 Am 27. Juli 1976 wurde die heutige Werner Meyer Motoreninstandsetzungen GmbH & Co. KG zunächst als Einzelunternehmen von dem Kfz-Mechanikermeister Werner Meyer gegründet. Ziel war es, Tauschmotoren in hoher Qualität zu fertigen, sie über den freien Ersatzteilehandel zu vertreiben und somit den markenunabhängigen Werkstätten zugänglich zu machen. Als Produktionsstätte diente ein leerstehender Teil einer alten Nähmaschinenfabrik in Bleckede an der Elbe.
In den ersten Jahren erfolgte der Absatz der Produkte über einen Handelsvertreter. Dieser veräußerte die Motoren überwiegend an Großhändler im Frankfurter Raum. Die Produkte wurden vom Markt gut angenommen, so dass in den folgenden Jahren immer mehr Großhändler die Produkte in ihren Programmen aufnahmen. Im Rahmen dieses Wachstums wurde die Produktion das erste Mal erweitert und eine Vertriebsgesellschaft mit Sitz in Frankfurt gegründet. Diese war eine von der Motoreninstandsetzung unabhängige GmbH und vertrieb die Motoren unter dem Warenzeichen „DURUS“. Montage 1976
Bearbeitung 1981 Im Zusammenhang mit einigen Umstrukturierungen im Jahre 1981 wurde die Vertriebsgesellschaft aufgelöst und der Vertrieb ab diesem Zeitpunkt an vom Unternehmen selbst organisiert. Auf Grund der damals bestehenden Kontakte zu den Großhändlern hat das Unternehmen die Distributionspolitik beibehalten und weiterhin die Motoren ausschließlich über den freien Ersatzteile-Großhandel vertrieben. Der Kundenstamm wurde dabei weitestgehend übernommen und die Produkte seit diesem Zeitpunkt unter dem noch heute gültigen Warenzeichen „Meyer Motoren“ angeboten.
In den 80er Jahren wuchs das Unternehmen weiter und gewann dabei weitere Großhändler als Kunden dazu. Anfang der 90er Jahre kam mit dem Unternehmen Stahlgruber Otto Gruber GmbH & Co. KG der bis heute größte Kunde des Unternehmens hinzu. Ab diesem Zeitpunkt waren die Produkte von Meyer Motoren erstmals flächendeckend im gesamten Bundesgebiet verfügbar. Dieser Umstand löste ein starkes Umsatzwachstum aus, was eine erhebliche bauliche Erweiterung und Modernisierung des Unternehmens erforderlich machte. Erste Messeauftritte
Montage heute In den 90er Jahren veränderte sich auch der Markt der Kfz-Ersatzteile, da die Großhändler Kooperationen bildeten und einige große Händler kleinere akquirierten. In dieser Zeit gelang es dem Unternehmen, sich als zuverlässiger Partner des freien Kfz-Ersatzteilehandels zu etablieren und verschiedene neue Handelspartner und Kooperationen als Kunden zu gewinnen. Der Personalbestand vergrößerte sich stetig, den jeweiligen Erfordernissen angepasst, von Anfangs vier Beschäftigten auf den heutigen Stand von ca. 70 Mitarbeitern.
Seit Aufnahme der Tätigkeit konnten alle Unternehmenserweiterungen und Modernisierungen am selben Standort durchgeführt werden. Diese günstigen Rahmenbedingungen ermöglichten dem Unternehmen, das Wachstum ohne einen Standortwechsel realisieren zu müssen. Diese besondere Situation hat dazu geführt, dass eine Vielzahl der Mitarbeiter bereits seit vielen Jahren dem Unternehmen angehören. Die Erfahrung und das Know-How dieser Mitarbeiter haben das Unternehmen zu dem werden lassen, was es heute darstellt: Zylinderkopfbearbeitung heute

Einen der größten unabhängigen Motoreninstandsetzer für PKW-Motoren in Europa !